Kinesiologie heisst wörtlich übersetzt die Lehre der Bewegung. Bewegung ist Energie und Energie ist unser Lebensimpuls.  

Das wesentliche Instrument ist der Muskeltest als körpereigenes Rückmeldesystem. Damit kann ein körperliches, mentales, emotionales, lebensgeschichtliches oder  seelisches Ungleichgewicht, eine Dysfunktion in Struktur oder Funktion ausgetestet werden. Der Hintergrund bildet die Annahme, dass das Wissen zur eigenen Heilung im Sinne einer angeborenen Intelligenz im Organismus vorhanden ist und durch den Muskeltest abgefragt werden kann. Damit kann auch eine individuelle Therapiestrategie ertestet werden. Diese Arbeit ermöglicht die Wahl zu treffen die eigene Verantwortung für das Leben, das Wohlbefinden und die Gesundheit zu übernehmen. Die eigenen Ressourcen und das Potenzial werden sichtbar und nutzbar und Entwicklung und Wachstum werden möglich. Das Leben ist im Fluss.

Ich arbeite im Three In One System der Kinesiologie. Das heisst, mein Muskeltest ist
zweiarmig und meistens wird im Stehen getestet.

Zur Geschichte: Die Kinesiologie ist eine Synthese aus Elementen und Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin, der Chiropraktik, der Ernährungs- und Bewegungslehre, der Gehirnforschung, der Pädagogik und der Psychologie. Zuerst begründet wurde sie von den amerikanischen Chiropraktoren Dr. John F. Thie und Prof. Dr. G. Goodheart. Gorden Stokes und Daniel Whiteside waren die Begründer des Three In One Concepts. Über die Jahre kamen viele verschiedene kinesiologische Richtungen dazu und die Therapieform wird dauernd weiter entwickelt.